Was ist ein DNA-Test?

Was ist ein DNA-Test?

DNA-Tests sind eine Art genetischer Tests. Es handelt sich um einen medizinisch fundierten Test zur Analyse von DNA-Komponenten. Sie können sich freiwillig für einen DNA-Test entscheiden, wenn Sie etwas wissen möchten.

Derzeit werden mehr als 1000 Arten von Gentests verwendet, und es werden ständig weitere entwickelt. Einige sind sehr beliebt für persönliche Interessen wie genealogische Nachverfolgung und Ahnenforschung. Andere DNA-Tests werden verwendet, um medizinische und gesundheitliche Ergebnisse zu bestimmen.

Wie funktioniert es?

Bei den meisten Arten von DNA-Tests werden Proben von Haaren, Fingernägeln, Haut, Blut oder Speichel entnommen. 

Dies kann in einem Labor, bei Ihrem Arzt oder häufig zu Hause erfolgen. Die Proben werden dann zur Analyse eingeschickt.

Für DNA-Tests zu Hause beginnen Sie am häufigsten mit einem benutzerfreundlichen Kit. Es gibt einige Unternehmen, die diese Art von Kit für Vaterschafts-, Genealogie- oder Krankheitsscreeningzwecke anbieten. Meistens ist die Entnahme von DNA-Proben, sicherlich die zu Hause, relativ oder völlig schmerzlos und normalerweise nicht invasiv. Bestimmte Arten von DNA-Proben bleiben bei sachgemäßer Handhabung und Lagerung viele Jahre lang verwendbar. Die meisten Kits dieses Typs werden natürlich mit Anweisungen geliefert, die Sie durch den Prozess der Entnahme, Lagerung und des Versands der DNA-Proben führen.

Anhand der DNA in diesen physischen Proben kann die Struktur des Genoms analysiert werden. Veränderungen, Sequenzen oder Marker können in Chromosomen, Genen oder Proteinen identifiziert werden.

Was ist der richtige rechtliche Ansatz für DNA-Tests?

Wenn Sie DNA-Proben sammeln, um sie als Material in einem Rechts- oder Gerichtsverfahren zu verwenden, müssen sie höchstwahrscheinlich von einem Fachmann in einem offiziell anerkannten Labor entnommen werden. Heimtests dienen Ihrem eigenen Wissen und können nicht für andere Zwecke verwendet werden.

Darüber hinaus müssen Sie für DNA-Tests Ihre Zustimmung einholen, wenn die DNA-Proben von einer anderen Person als Ihnen stammen.

Wenn die Probe einem Kind, einer minderjährigen Person oder einer anderen Person entnommen wird, die nicht einwilligen kann, müssen Sie die schriftliche Zustimmung des Erziehungsberechtigten oder der Eltern der Person einholen.

Was ist DNA?

DNA ist ein sich selbst replizierendes Material, das als Desoxyribonukleinsäure bekannt ist. Dieses Molekül enthält dicht gepackte Anweisungen, die fast jedes Lebewesen braucht, um zu wachsen, sich zu entwickeln, am Leben und gesund zu bleiben und sich fortzupflanzen. DNA findet sich in jeder Zelle fast jedes Organismus. Es wird von den Eltern an die Kinder weitergegeben.

So winzig die DNA auch ist, sie besteht aus vier noch kleineren Teilen, den vier „Basen“: Adenin, Cytosin, Guanin und Thymin. Die Reihenfolge, in der diese Basen erscheinen, wird als Sequenz bezeichnet. Diese Konfiguration legt die Anweisungen für den gesamten Körper fest, von der pränatalen Entwicklung bis zur Fortpflanzung und so weiter.

Alle diese Komponenten bilden ein einzigartiges zweisträngiges DNA-Molekül, das die Form einer Doppelhelix annimmt. Wenn Sie mit der Doppelhelix nicht vertraut sind, sieht sie im Wesentlichen aus wie eine Leiter, die um eine unsichtbare Stange gewickelt ist.

Wer sollte einen DNA-Test machen lassen? Und warum?

DNA-Tests können helfen, einen sich entwickelnden Fötus auf die Wahrscheinlichkeit oder Gewissheit gesundheitlicher oder genetischer Probleme zu untersuchen syndromes, sowohl selten als auch häufig. Dies wird als pränataler Test bezeichnet, der in Form einer Amniozentese, Chorionzottenbiopsie oder nicht-invasiven pränatalen Tests (NIPT) erfolgen kann.

Gentest kann auch helfen, Krebs zu erkennen, bevor er bei anderen Arten von Tests auftritt. Dies ermöglicht es den Patienten, eine Intensivpflege zu erhalten und sich um ihre Gesundheit und ihren Plan zur Linderung und Bekämpfung der Krankheit zu kümmern. Wenn Mediziner also Warnzeichen für etwas bemerken, das wie Krebs aussieht, können sie einen Patienten zum DNA-Test überweisen.

Es kann auch verwendet werden, um die Wahrscheinlichkeit der Vaterschaft oder Abstammung eines Kindes aufzuzeigen, die Abstammung einer Person zu verfolgen und einzugrenzen oder den Prozentsatz der Wahrscheinlichkeit anzuzeigen, dass eine Person mit einer Straftat in Verbindung gebracht wurde, bei der DNA-Spuren hinterlassen wurden.

Was untersuchen die verschiedenen Testarten?

Gentests, auch als molekulargenetische Tests bekannt, können kurze DNA-Längen oder einzelne Gene analysieren, um Veränderungen oder Variationen zu identifizieren, die zu einer genetischen Erkrankung führen oder darauf hindeuten können, oder syndrom.

Chromosomale genetische Tests untersuchen ganze Chromosomen oder längere DNA-Längen, um zu untersuchen, ob größere genetische Diskrepanzen vorliegen. Zum Beispiel kann eine zusätzliche Kopie eines Chromosoms oder ein fehlendes Chromosom eine genetische Störung verursachen.

Eine andere Art von DNA-Tests ist der sogenannte biochemische Gentest, der das Aktivitätsniveau der Proteinmenge in der DNA untersuchen kann. Unregelmäßigkeiten in Menge oder Aktivität können DNA-Veränderungen markieren, die auf eine genetische syndrom oder Unordnung.

Ist ein DNA-Test das Richtige für mich?

DNA enthält die Kodierung für jeden Teil des Körpers einer Person.

Gibt es etwas, das Sie über Ihren persönlichen Code wissen müssen und was er für Sie bedeuten könnte? Der beste Ausgangspunkt, um dies zu entdecken, ist durch genetische beratung – Die Verbindung mit einem genetischen Berater kann Ihnen helfen zu verstehen, ob Gentests für Sie geeignet sind und welche Art von Tests Sie in Betracht ziehen sollten.

Eine Einzelsitzung mit einem genetischen Berater wird Ihr Verständnis in bestimmten Bereichen bereichern symptome die Sie oder Ihre Familie möglicherweise beeinträchtigen können. Diese symptome kann eines der Merkmale einer seltenen Krankheit sein, einschließlich Smith-Lemli-Opitz syndrom und andere. Sprechen Sie mit einem genetischen Berater, um weitere Informationen zu erhalten. 

FDNA Telehealth kann Sie einer Diagnose näher bringen.
Vereinbaren Sie innerhalb von 72 Stunden ein Online-Treffen zur genetischen Beratung!

EspañolDeutschPortuguêsFrançaisEnglish